« zurück zur Übersicht

Streit? Gespräch! 2016

Vor dem Hintergrund aktueller Fragestellungen, wie für geflüchtete Menschen schnell angemessener Wohnraum geschaffen werden kann, muss die Diskussion um Bauen, Nichtbauen, Abriss und Leerstand neu und anders geführt werden. Sollten wir deshalb nun schnell, viel und billig neu bauen? Oder reichen die Reserven in den Altbauten? Haben wir ein Grundrecht auf 45 qm Wohnfläche pro Person? Brauchen wir eine Zweiklassengesellschaft beim Wohnen? Muss der Staat (wieder) Einquartierungen vornehmen? Wie sieht sinnvoller Stadtwandel aus?

Es diskutieren: Daniel Fuhrhop, Autor des Buchs „Verbietet das Bauen“ und Andreas Ibel, Airea GmbH Immobilien, Präsident des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen
Begrüßung: Margit Bonacker, Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung, Landesvorsitzende DASL Nord, Moderation: Sabine Rheinhold, Journalistin

Eine Veranstaltung von DASL Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung und Hamburgische Architektenkammer in Kooperation mit designxport.

Dienstag, 19. Januar 2016 um 18 Uhr bei designxport, Hongkongstraße 8, 20457 Hamburg
(Eintritt frei)

Einladungsflyer

 
« zurück zur Übersicht