« zurück zur Übersicht

Donnerstag und Freitag, 20. und 21. Juni 2013

Internationale Fachkonferenz | Stadt neu bauen

Bildungszentrum Tor zur Welt | Hamburg-Wilhelmsburg

Stadt neu bauen

Mit der HafenCity und der Internationalen Bauausstellung (IBA) ist Hamburg Schauplatz von zwei bedeutenden Stadtentwicklungsprojekten in Europa. Beide Projekte stehen für unterschiedliche Facetten einer gemeinsamen Zukunftsaufgabe, die viele Städte Europas bewegt: Wie können Metropolen auf spezifisch europäische Art weitergeschrieben werden und wachsen, ohne ihre Traditionen und Qualitäten aufzugeben?


Im Präsentationsjahr 2013 stellt die Internationale Bauausstellung IBA Hamburg ihre Projekte der Fachwelt und einer breiten Öffentlichkeit vor. Gleichzeitig kann die HafenCity Hamburg nach zwölf Jahren Bauzeit eine Zwischenbilanz ziehen. Auch die Ausstellung Stadt neu bauen, die 2012 und 2013 in Brüssel, Wien, Zürich und Kopenhagen zu Gast war, kommt wieder in Hamburg an und bildet den Rahmen für den fachlichen Diskurs.

Aus diesem Anlass laden die HafenCity Hamburg und die IBA Hamburg zur internationalen Fachkonferenz Stadt neu bauen in die Hansestadt ein. In einem ganztägigen Programm am 21. Juni 2013 beschäftigt sich die Konferenz mit den Schwerpunkten Growing City,Open City,Smart City und Civic City.

Schon am 20. Juni 2013 können die Teilnehmenden auf Exkursionen aktuelle Projekte der IBA Hamburg und der HafenCity Hamburg kennenlernen. 

Wir freuen uns, wenn Sie sich diese Termine im Kalender freihalten:
20. Juni Exkursionen (ab 13.30 Uhr)
21. Juni Fachkonferenz ab 9.00 Uhr (ganztägig)

Programm:

Programm Tag 1: Donnerstag, 20. Juni 2013
13.30 Uhr: Start optionales Vorprogramm (Besichtigung von HafenCity und IBA Hamburg Projektgebiet)

Programm Tag 2: Freitag, 21. Juni 2013
09.00–22.00 Uhr Konferenz im Bildungszentrum Tor zur Welt
Anschließendes Abendprogramm und Ausstellungseröffnung der  internationalen Ausstellung "Stadt neu bauen. Eine Reise in die Metropole von morgen" in der HafenCity.

Den genauen Programmablauf finden Sie hier.


Konferenzgebühren für beide Tage:


Regulär 120,00 Euro
Ermäßigt 20,00 Euro (Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten und Arbeitslose bei Vorlage entsprechender Nachweise)

 

 
« zurück zur Übersicht

 
» Termine