« zurück zur Übersicht

Mittwoch, 14. Mai 2014

Fachgespräch Baukultur 2014

Nikolaikirche Anklam, Nikolaikirchstraße 7

In der Hansestadt Anklam werden gegenwärtig umfangreiche
Bauvorhaben vorbereitet und vollzogen, die das Gesicht der Stadt
deutlich verändern werden und die Funktionstüchtigkeit des Stadtzentrums
für die nächsten Jahrzehnte positiv und nachhaltig beeinflussen.

In den Klein- und Mittelstädten unseres Bundeslandes, die durch
unterschiedliche Traditionen und ein differenziertes bauliches
Erbe geprägt sind, ist das Ringen um die baukulturelle Identität
ein wesentliches Thema der Stadtentwicklung. Anklam zählt zu der
Gruppe von Städten, die im Verlauf des Zweiten Weltkrieges ihre
Stadtmitte verloren haben, deren Stadtzentren durch die Aufbauleistungen
des Nachkriegs geprägt sind und die sich gegenwärtig
verstärkt um den richtigen Umgang mit der so genannten Nachkriegsmoderne
in Städtebau, Freiraum und Architektur bemühen.
Diese Diskussion thematisiert die Hansestadt Anklam in einer Fachtagung,
um für sich selbst und auch für andere Städte Anregungen
für die weitere Entwicklung zu erhalten.

Der inhaltliche Bogen wird dabei von Fragen zur Stadtgestalt und
Urbanität, bis zur energetischen Stadtsanierung gespannt. Wichtiger
Teil von Zukunftsfähigkeit sollte dabei sein, dass wir als Bürgergesellschaft
bereit sind, Zukunftsfähigkeit durch neu Gebautes
– im Sinne von Baukultur – zuzulassen.

Mitgetragen wird die Veranstaltung von der Architektenkammer
M-V, die bereits 2008 eine Planerwerkstatt in Anklam durchführte,
und dem treuhänderischen Sanierungsträger der Stadt, der BIG-STÄDTEBAU
GmbH, der sich als kontinuierlicher Partner in der Umsetzung
einer anspruchsvollen Baukultur engagiert.

Einladung
 

 
« zurück zur Übersicht

 
» Termine